Diese Website verwendet Cookies um den Besuchern ein bestmögliches Seitenerlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von blacknoise.com.
Datenschutzerklärung

Bionische Ventilatoren-Technologie

Ventilatoren, die Luft leiser machen

Bei Schallemissionen in der Ventilatoren-Technologie lassen sich zwei Quellen unterscheiden: komponentenbedingter Schall durch Motor, Elektronik, Lager und Schwingungen des Ventilators selbst sowie Schall, der beim Betrieb durch Verwirbelungen im Luftstrom entsteht. Bei modernen Ventilatoren ist die luftbedingte Lautstärkeentwicklung deutlich größer als die komponentenbedingte Schallemission.

Bionische Rotoren lösen Verwirbelungen im Luftstrom auf

Im Rahmen des hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsprogramms hat die Blacknoise Deutschland GmbH Ventilatoren entwickelt, die die Lautstärkeentwicklung im Luftstrom selbst reduzieren.

Möglich wird dies über eine spezielle bionische Flügelform: den Schlaufenrotor. Dieser spezielle Rotor löst Verwirbelungen im Luftstrom, wie sie von klassischen Rotorblättern erzeugt werden, auf. Die damit verbundenen Vorteile sind:

  • bis zu 30 Prozent geringere Schallemission,
  • bis zu 30 Prozent reduzierter Energieverbrauch,
  • gerichteter Luftstrom,
  • linearisiertes Kennlinienverhalten,
  • präzisere Steuerungsmöglichkeit.

Neuer Ventilatoren-Typ mit Vorteilen für industrielle Anwendung

Bionische Ventilatoren stellen eine ganz neue Lüfter-Generation dar. In der Anwendung vereinen Sie die Vorteile volumenstarker klassischer Axiallüfter mit denen druckoptimierter Diagonallüfter.

Entwickelt wurde die Technologie in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus der Bionik. Gefördert wurde diese Entwicklung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI).

Das spezielle Verhalten der neuen Ventilatoren eröffnet ein großes Spektrum industrieller Anwendungsmöglichkeiten von der Realisation deutlicher Lautstärkevorteile bei leistungsstarken Kühlungs- und Lüftungssystemen bis hin zur Entwicklung besonders leiser Geräte für den Einsatz in extrem geräuschsensitiven Umfeldern wie Studios oder Labors. Beim Einsatz einer großen Anzahl von Ventilatoren (Beispiel: Rechenzentren, Serverfarmen) können mit dieser Technologie relevante Effekte in der Energieeinsparung realisiert werden.